Ralu-Ilinca - Literarische Seite
Ralu-Ilinca - Literarische Seite
Camp cu maci/Poppy field - Ilinca Schmitt

Ego Update

 

is the name of the exhibition. What's a selfie, are you selfish, self esteem, how's your self doing, do it yourself, selfdisguised, beyond one's self, self service, self destruction, selfcriticism and other self topics, spread out there...on the white warmlighted walls of the NRW Forum. I saw people with suffering faces, void faces, faked wings, faked bodies, and no smile at all. Saw the countdown of a consumption generation that ends up questioning itself if it's not the other way around and they might be consumed by the things. Saw bored people in despair seeking for their individuality and beauty and finding it in their virtual mostly unrealistic avatar projections. Yawners, exhibitionists, masqued, cut and pasted, distorted, stripped, faked, forced, cramped, unhappy. Trying to break bounds and stereotips, they fall into another dimension: they rip off their clothes and manners to reveal more chains and boundaries...of the banal flesh, of the exhausted inners, of the tired and obsolete creativity, welcome new old world without much left to say. In this regard, let's close with a flash of middlefinger, like on the big exhibition wall shown by duzens of selfie extroverts.

 

 

 

 

Heimatsfragen

 

Ich denke immer wieder daran, wer von uns beiden eigentlich die Schuld dafür trägt, dass wir uns getrennt haben: ich oder meine Heimat. Es war meine Schuld sie nicht akzeptiert zu haben, wie sie war. Oder war sie, die keinen Kompromiss mit meinen Idealen von Ehrlichkeit  und Gerechtigkeit machen konnte?

 

 

Die Null Apologie

 

Wie schön, dass es Null gibt. Dieses schwarze Loch in dem nur Nichts herrscht. Null Gefühle, null Zeit, null Leben, null Null. Die Apologie des Nichtvorhandenseins, die Verneinung der Fülle, das absolute Seinverbot. Unendlich ist auch eine schöne Erfindung. Die Weite, die Ferne, der Horizont, auf den sich deine menschliche Silhouette so einsam sich projiziert und eine Inversion zu Null wieder ermöglicht. Denn was bist Du, Du der kleine, vergängliche, geile Wurm in Anbetracht des Universums?  

 

 

Alles Regen oder was?...

 

Wie schön fällt der Regen in hektischer Übergröße vom Himmel herab...über unsere Wangen. Er peitscht unsere Körper und weckt sie zum Leben, lebediges Wasser, Lebenswasser fällt vom Himmel herab und fegt unseren Staub weg...hält unser Atem gespannt auf den Anblick der kommenden Sonne. 

 

 

Die Rumänen waren schon immer Dichter

 

La noi sunt codrii verzi de brad si campuri de matase, la noi atatia fluturi sunt si-atata jale-n case...Bei uns gibts grüne Tannenwäldern und seidige Feldern...bei uns gibt es unzählige Schmetterlinge und so viel Trauer zu Hause...Wie damals von dem rumänischen Dichter Octavian Goga beschrieben, so kommt mir die Realität in Rumänien immer noch vor.

Bei uns gibt es so viel Reinheit, Unberührtes, Primordiales...bei uns gibt es eine melankolisch-charismatische dennoch unschuldige Seele, die ich nicht wirklich zuordnen kann...ich denke eher slawisch als romanisch geprägt. Die Schmetterlinge stehen für Freiheit? oder haben sie Flügel und tragen damit Hoffnung in sich? Stehen sie für Liebe, für Seele, für Freude durch ihre Farbenfröhlichkeit? 

Und der Trauer? Steht er für die tragische Geschichte eines Volkes, das sich immer zwischen den großen angrenzenden Mächten aufzubewahren versucht hat? Eines leidenden, unterdrückten Volkes, das es bisher nicht geschafft hat, aus den Höhlen seiner bitteren Vergangenheit zurückzukehren? Für das Verkaufen eines Landes, einer Seele, seiner grünen Tannenwäldern mit seidigen Feldern. Für den herrschenden Chaos, die vernichtete Intellektualität, und die in Vergessenheit geratenen Ideale, für die unsere Vorfahren bis zum letzten gekämpft hätten.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare

  • ripoffreport.com (Freitag, 19. Juni 2015 15:58)

    Terrific site you have going here.

  • ripoffreport.com (Freitag, 19. Juni 2015 16:08)

    Wow because this is excellent job! Congrats and keep it up.

  • steroide shop (Mittwoch, 28. Oktober 2015 00:23)

    Klasse gemachte Seite, das Layout gefaellt mir sehr gut! War bestimmt ne menge Arbeit.

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Kontakt

Hier finden Sie mich

ilincadort@hotmail.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ilinca Schmitt - Gedichte und Kulturseite